Finanztipps von Jugendlichen für Jugendliche

Ideenwettbewerb der WirtschaftsWerkstatt in Kooperation mit der F.A.Z. // Jugendliche vermitteln Gleichaltrigen den cleveren Umgang mit Geld // 5.000 Euro für die besten Projekte


Wiesbaden, 5. Mai 2015 – „Knete, Kosten und Konsum – Dein Finanztipp für die Community!“ Unter diesem Motto veranstaltet die WirtschaftsWerkstatt, die Bildungsinitiative der SCHUFA Holding AG, einen Wettbewerb für Jugendliche im Alter von 16 bis 25 Jahren. Diese sollen Ideen entwickeln, wie man anderen Jugendlichen den cleveren Umgang mit Geld nahebringen kann. Für die drei Gewinnerideen gibt es ein Preisgeld von jeweils 5.000 Euro, das für die Umsetzung der jeweiligen Projektidee bestimmt ist.

„Jugendliche wissen am besten, wie man Gleichaltrige erreicht“

„Für junge Menschen hat das Thema Finanzen eine ganz besondere Relevanz“, erklärt Astrid Kasper, Leiterin Public Affairs der SCHUFA Holding AG. „Sie stehen auf eigenen Beinen und müssen mit einem begrenzten Budget clever haushalten, um alle ihre Ausgaben abdecken zu können. Gleichzeitig haben sie wenig Erfahrungen in Geldangelegenheiten und brauchen Orientierung.“

Die WirtschaftsWerkstatt gibt Jugendlichen mit ihren Finanztipps und Bildungsangeboten zwar Hilfestellung, jedoch kann sich niemand so gut in junge Menschen hineinversetzen wie die eigenen Altersgenossen. „Jugendliche wissen am besten, wofür sich andere in ihrem Alter interessieren und wie man sie erreicht. Aus diesem Grund haben wir zusammen mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung den Ideenwettbewerb ausgeschrieben, um damit einen Austausch unter Gleichaltrigen zum richtigen Umgang mit Geld zu fördern“, so Astrid Kasper.

In vier Schritten zum Erfolg

Der Ideenwettbewerb besteht aus vier Phasen, an deren Ende 5.000 Euro für die Umsetzung des eigenen Projekts winken:

1. Phase: Noch bis zum 18. Mai 2015 können Jugendliche allein, in Teams oder im Klassenverband an dem Wettbewerb teilnehmen. Die Projekte können in einer von drei Kategorien eingereicht werden: Grafik & Text, Video & Audio oder Web & Social Media. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – ob ein humorvoll gestaltetes Plakat, ein anschauliches Video-Tutorial oder ein informativer Online-Ratgeber. Ihre Projektidee stellen die Teilnehmer auf der Website der WirtschaftsWerkstatt vor. Fotos und kleine Videos im „Selfie-Style“ beleben die Einreichung.

2. Phase: Ab dem 19. Mai 2015 kann die Community auf der Website über ihre Favoriten abstimmen. Das Voting und eine Jury – bestehend aus Vertretern der SCHUFA und Helliwood media & education des gemeinnützigen Fördervereins für Jugend und Sozialarbeit e.V. (fjs) – entscheiden, welche drei Ideen aus jeder Kategorie die besten sind.

3. Phase: Am 15. Juni präsentieren die neun Favoriten ihre Projekte vor Vertretern der WirtschaftsWerkstatt sowie vor Schülern von Referenzschulen der WirtschaftsWerkstatt auf einem Jugendgipfel in Berlin. In jeder Kategorie wird eine Idee mit dem W²-Ideen Award als Sieger ausgezeichnet.

4. Phase: Die drei Gewinner erhalten 5.000 Euro zur Umsetzung ihrer Idee und werden anschließend bei der Umsetzung ihrer Projekte durch die WirtschaftsWerkstatt unterstützt.

Weitere Informationen zur WirtschaftsWerkstatt, der Bildungsinitiative der SCHUFA, finden Sie hier: www.wirtschaftswerkstatt.de


Kontakt zur Pressestelle:

SCHUFA Holding AG
Media Relations & Kommunikation
Ingo A. Koch (Ltg.)
Kormoranweg 5
65201 Wiesbaden
Tel.: +49 611 - 92 78-888
Fax: +49 611 - 92 78-887
E-Mail: presse@schufa.de

Verbraucherservice:

SCHUFA Holding AG
Privatkunden Servicecenter
Postfach 103441
50474 Köln
Tel.: +49 611 - 92 78-0
Fax: +49 1805 - 9199-0

SCHUFA Holding AG

Die SCHUFA Holding AG ist Deutschlands führender Informations- und Servicepartner für die kreditgebende Wirtschaft und für Privatkunden. Insgesamt sind 9000 Firmenkunden als Vertragspartner an unsere Dienstleistungen angeschlossen. Zudem nutzen 2 Millionen Privatkunden die SCHUFA-Angebote. Privat- und Geschäftskunden wie Banken, Sparkassen und Händlern bietet das Unternehmen kreditrelevante Informationen rund um Bonität und Identität. Auf Grundlage dieser wichtigen Entscheidungshilfen werden für Privat- und Geschäftskunden schnelle, kostengünstige und unbürokratische Vertragsabschlüsse möglich. Informationen rund um Produkte und Services für Privatkunden sowie eine Online-Einsicht in die eigenen, bei der SCHUFA gespeicherten Daten sind auf dem Internetportal www.meineSCHUFA.de erhältlich. Der einzigartige Datenbestand der SCHUFA umfasst 728 Millionen Informationen zu 66,3 Millionen Privatpersonen und 4,3 Millionen Unternehmen.

Das SCHUFA Engagement

Die SCHUFA hat ihr gesellschaftliches Engagement in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut und trägt damit zu einer transparenten Finanzkultur und Überschuldungvorsorge in Deutschland bei. Als Informationsdienstleister für Wirtschaft und Verbraucher stehen vor allem die Themen Aufklärung und Datenschutz im Mittelpunkt vieler Projekte. Die wichtigsten Projekte im Überblick: Der jährliche SCHUFA Kredit-Kompass beleuchtet die Konsumkompetenz und das Kreditverhalten der deutschen Bürger. Der SCHUFA-Verbraucherbeirat diskutiert aktuelle Verbraucherthemen und entwickelt daraus Handlungsempfehlungen für die SCHUFA Holding AG. Der SCHUFA-Ombudsmann kümmert sich als neutrale Schlichtungsstelle um die Belange der Verbraucher. Mit der Bildungsinitiative „WirtschaftsWerkstatt - Nimm deine Finanzen in die Hand“ und „SCHUFA macht Schule“ engagiert sich die SCHUFA für die Ausbildung von Finanzkompetenz bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.