Buchtipp: „Betrug in der digitalisierten Welt“

Das Buch „Betrug in der digitalisierten Welt: Erkennen. Vorbeugen. Schützen.“ ist im FAZ-Verlag erschienen, Herausgeber ist Dr. Michael Freytag, Vorstandsvorsitzender der SCHUFA. Vor dem Hintergrund der Digitalisierung befassen sich die Expertenbeiträge mit unterschiedlichen Formen des digitalen Betrugs und den weitrechenden Auswirkungen auf Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. Die Autorinnen und Autoren zeigen gleichzeitig Möglichkeiten auf, Menschen und Institutionen im digitalen Umfeld wirksamer zu schützen.

Durch die Digitalisierung hat sich unsere Gesellschaft maßgeblich verändert: die Art und Weise, wie wir miteinander kommunizieren, wie wir produktive Werte schaffen oder wie wir lernen. Wir verbringen immer mehr Zeit in der digitalen Welt und verlassen uns bei immer mehr Aufgaben auf elektronische Unterstützung. Der Mensch profitiert in vielerlei Hinsicht von diesem Umbruch: durch mehr Komfort, mehr Möglichkeiten und letztlich auch mehr Sicherheit.

Online-Betrug nimmt zu

Diese Entwicklung hat aber auch Schattenseiten, längst haben sich Kriminelle mit den digitalen Voraussetzungen vertraut gemacht und neue Angriffsmöglichkeiten entwickelt: Jedes Unternehmen, jede Institution und jede Person kann im Internet zum Opfer von Betrügern werden. Zwar ist Betrug kein neues Phänomen, er gehört aber zu den am schnellsten zunehmenden Delikten im Internet. Letzendlich tragen seriöse Unternehmer und ehrliche Verbraucher die Folgen gleichermaßen, denn die Betrugsschäden werden in der Preisgestaltung berücksichtigt.

Vielfältige Experten-Beiträge

Für das Werk konnte Herausgeber Dr. Michael Freytag zahlreiche Autorinnen und Autoren gewinnen, deren hochkarätige Beiträge aus verschiedenen Lebens- und Wirtschaftsbereichen einen Überblick darüber geben, wie Online-Betrug begangen wird, welche Folgen er für Wirtschaft und Gesellschaft hat und wie sich Menschen und Institutionen wirksamer schützen können. Die Expertenbeiträge unterstreichen, dass der Kampf gegen Online-Betrug nur mit vereinten Kräften gewonnen werden kann.