Kredit "Sofort und ohne Schufa“? Neuer Info-Flyer warnt Verbraucher.

Viele Anbieter locken im Internet mit Werbeversprechen wie „Kredit sofort und ohne SCHUFA“. Das Marktwächter-Team Finanzen der Verbraucherzentale Sachsen warnt jetzt in einem aktuellen Flyer: Hände weg von solchen Kreditangeboten.

Auf der Suche nach einem Kredit stoßen Verbraucher auf verschiedene Akteure: Allfinanzberater, Kreditvermittler oder Vergleichsportale. Viele Anbieter locken im Internet mit Werbeversprechen wie „Kredit ohne SCHUFA“, „Online-Sofort-Zusage“ und „100 % zuteilungssicher auch bei geringem Einkommen“. Allerdings erhalten Verbraucher statt eines Kredites oft nur eine kostenpflichtige Prepaid-Kreditkarte ohne Kreditrahmen oder ein teures Angebot zur Finanzsanierung. „Beide Geschäftsmodelle haben unsere Marktwächterexperten unter die Lupe genommen und warnen ausdrücklich vor diesen fragwürdigen Angeboten“, sagt Kerstin Schultz, Teamleiterin Marktwächter Finanzen in der Verbraucherzentrale Sachsen. „Denn, kurz gesagt: „Es gibt keinen Kredit ohne Bonitätsprüfung“. Jede seriöse Bank oder Sparkasse prüft die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden und damit die Wahrscheinlichkeit der Rückzahlung bei einer Wirtschaftsauskunftei wie zum Beispiel der SCHUFA. „Insofern ist die Werbung mit „Schufa-freien“ Krediten irreführend“, so Kerstin Schultz.

Marktbeobachtung aus Verbrauchersicht - Der Marktwächter Finanzen

Mit dem neuen Flyer bekommen Verbraucher eine nützliche Handreichung, die wichtige Informationen bündelt und vor den größten Tücken bei der Kreditvermittlung warnt. Wenn Verbraucher bereits schlechte Erfahrungen gemacht haben, können sie Probleme zu Produkten oder Anbietern dem Marktwächter Finanzen auch direkt melden oder sich bei ihrer Verbraucherzentrale vor Ort (www.verbraucherzentrale.de) beraten lassen.

Unsere Marktwächterexperten warnen ausdrücklich vor diesen fragwürdigen Angeboten.

Kerstin Schultz, Teamleiterin Marktwächter Finanzen in der Verbraucherzentrale Sachsen

Nach dem Motto „Erkennen – Informieren – Handeln“ ist die Aufgabe der Marktwächter, Marktwissen zu bündeln, Fehlentwicklungen sichtbar zu machen und Schaden von Verbrauchern abzuwenden. Die wichtigste Grundlage dafür bilden Verbraucherbeschwerden aus den rund 200 Beratungsstellen der Verbraucherzentralen sowie das Marktwächterportal (www.marktwaechter.de).

Aktiver Verbraucherschutz

Das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Sachsen e.V. untersucht den Markt für Bankdienstleistungen und Konsumentenkredite. Das sind zum einen die Bereiche Girokonto und Zahlungsverkehr inklusive der dazugehörigen Kontomodelle und Bankenentgelte. Zum anderen wird der gesamte Markt der Konsumentenkredite in allen Angebotsformen (online, klassisch) sowie Anbietern systematisch beobachtet. Um Hinweise auf Schwachstellen und Fehlentwicklungen in diesem Bereich zu erhalten, werten die Marktwächterexperten Beschwerden von Verbrauchern aus, führen empirische Untersuchungen und Analysen durch und durchleuchten spezielle Anbieter. Zur frühzeitigen Warnung und Schutz der Verbraucher informiert der Marktwächter Finanzen die zuständigen Aufsichtsbehörden (beispielsweise die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht - BaFin), Politiker, Anbieter und die Öffentlichkeit über Missstände, Lockvogelangebote oder rechtliche Fallstricke. Bei rechtswidrigem Anbieterverhalten wird der Marktwächter im Rahmen der kollektiven Rechtsdurchsetzung direkt für Verbraucher tätig.