Unterstützung bei der Erfüllung aufsichtsrechtlicher Pflichten

Einfache technische und prozessuale Integration

Wirkungsvolle und rechtskonforme Lösung

  • Unterstützung bei der Erfüllung aufsichtsrechtlicher Pflichten
  • Einfache technische und prozessuale Integration
  • Wirkungsvolle und rechtskonforme Lösung

Gemeinsam für mehr Sicherheit

Mit dem SCHUFA-FraudPool bieten wir Ihnen - unter der Leistungsgruppe FraudPrevention & Compliance - ergänzend zu unserem bisherigen Angebot eine neue zentrale Lösung, mit der wir Kreditinstituten den Austausch von Informationen zu konkreten Verdachtsfällen nach dem Gegenseitigkeitsprinzip ermöglichen.

Ebenso leisten wir damit einen wichtigen Beitrag, um Schaden von Kreditinstituten, Verbrauchern und der Volkswirtschaft als Ganzes abzuwenden.

Als fortschrittliches Dienstleistungsunternehmen ist es uns wichtig, Ihre Risiken zu kennen und Ihnen dabei zu helfen diese zu minimieren. Finanzielle Schäden als Folge betrügerischen und wirtschaftskriminellen Handelns werden letztlich von allen Kunden mitgetragen – ähnlich wie im Versicherungswesen oder beim Ladendiebstahl.

Mit dem SCHUFA-FraudPool arbeiten Sie rechtskonform!

Dem SCHUFA-FraudPool liegt die Idee zugrunde, dass sich Kreditinstitute – analog dem SCHUFA-Verfahren zu bonitätsbezogenen Daten – zu betrugsverdächtigen Vorgängen austauschen. Unter Angabe von Personenidentitätsdaten, Adressen, ggf. Firmen und der Kategorisierung/Beschreibung der zweifelhaften oder ungewöhnlichen Sachverhalte stellen Unternehmen der Kreditwirtschaft diese Informationen nach dem Reziprozitätsprinzip anfragenden Instituten zur Verfügung.

Die Technik des SCHUFA-FraudPools nutzt bestehende Prozesse zwischen den Instituten und der SCHUFA und minimiert daher den Aufwand der Implementierung bei den Teilnehmern.

Wenn Sie sich einer Lösung zur Betrugsprävention anschließen, sollten Sie wissen:

Alle Merkmale, die im Zusammenhang mit Betrugshinweisen gespeichert werden, sind datenschutzrelevante Informationen und unterliegen u.a. dem BDSG. Um rechtliche Probleme zu vermeiden, ist es daher wichtig, sich umfassend davon zu überzeugen, dass die gewählte Lösung auch im Hinblick auf den Datenschutz rechtskonform ist.

Der SCHUFA-FraudPool wurde mit der zuständigen Datenaufsichtsbehörde abgestimmt. Er entspricht den Anforderungen an den Datenschutz und auch den Prüfungsvorgaben des Kreditwesengesetzes und des Bankgeheimnisses.

Damit bietet Ihnen der SCHUFA-FraudPool eine wirkungsvolle und rechtskonforme Lösung zur Betrugsprävention.

Für Banken:

  • Rechtskonforme Erfüllung der Anforderungen aus dem § 25h KWG
  • Informationsaustausch untereinander im Einklang mit rechtlichen Normen (KWG / GWG / BDSG) und Banken-AGB
  • Erhöhung der Hinweise auf ungewöhnliche und zweifelhafte Sachverhalte
  • Schutzfunktion für (eigene) Bankkunden durch Einmeldemöglichkeit von Identitätsbetrugsopfern

Für Verbraucher:

  • Kennzeichnung als „Identitätsbetrugsopfer“ (nach Prüfung und Einmeldung durch Bank) und damit Schutz vor weiterem Missbrauch der eigenen Daten bei den Teilnehmerinstituten

Das Prinzip von SCHUFA-FraudPool - in unter 3 Minuten erklärt.