SCHUFA B2B-Angebot für die Mandanten der Hansekontor

Auskunfteien und Kreditversicherer liefern auch in der Corona-Krise eine entscheidungsfähige Datenbasis. Trotzdem können nicht immer alle Unsicherheiten in der Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden ausgeräumt werden.

Wir haben uns in diesen herausfordernden Zeiten entschieden, Sie mit einer kostengünstigen und schnellen „zweiten Meinung“ zu Ihren Geschäftspartnern zu versorgen, weil diese einen Mehrwert für Ihre Sicherheit bedeutet. Die Qualität und Aussagekraft unserer Wirtschaftsinformationen sind gleichbleibend hervorragend und bieten eine verlässliche Entscheidungsgrundlage.

Bestmögliche Unterstützung bei der aktuellen Bewertung von Unternehmensrisiken

Einmalige Datenanreicherung ihrer Geschäftskunden

  • Stammdaten
  • Kommunikationsdaten
  • Kreditlimit
  • Ausfallquote
  • Bonitätsindex
  • RiskManagementIndex (Betrugsindikator)
  • Peergroup-Vergleich

SCHUFA-B2B-Kompetenz

  • 90 Prozent der deutschen Unternehmen haben weniger als 20 Mitarbeiter
  • Wir beziehen die Daten der Inhaber mit ein
  • Wir verknüpfen als einzige Wirtschaftsauskunftei Unternehmensdaten mit Personendaten
  • einzigartiges SCHUFA-Scoring macht die Auskünfte trennschärfer

Die Konditionen

Unser Anliegen ist es, dem deutschen Mittelstand mit unseren Lösungen mehr Sicherheit zu geben. Deshalb haben wir den Preis für diese einmalige Aktion deutlich gesenkt

  • pro Auskunft 3,00 € zzgl. USt.
  • Mindestumsatz 1000,00 € zzgl. USt.
  • manuelles Datenmatching beträgt zusätzlich 0,75€ pro Datensatz zzgl. Ust

Bonitätsinformationen, Betrugsindikator, Peergroup-Vergleich

Die Beurteilung eines Geschäftsrisikos erfolgt immer individuell und situativ. Daher verfügen wir über ein breites B2B-Produkt-Portfolio, mit dem wir Ihnen für jedes Risiko das richtige Produkt bieten. Die SCHUFA-Kurzauskunft beinhaltet eine auf die wichtigsten Informationen fokussierte Bonitätsauskunft. Dank dieser zuverlässigen Informationen zu Ihren Kunden, Interessenten, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern erhalten Sie die Wissensgrundlage, auf der Sie gute Entscheidungen treffen können.

Valide Informationen für sichere Entscheidungen

Unsere Unternehmensdatenbank ist die Datengrundlage für die SCHUFA-Kurzauskunft. Mit aktuellen Informationen zu 6 Millionen deutschen Unternehmen - darunter neben den 1,7 Mio. registergeführten Unternehmen auch die kleineren Unternehmen, Gewerbetreibenden, Freiberufler und Non-Profit-Organisationen - können wir Sie adäquat und aktuell unterstützen.

Einzigartige Datenkombination sorgt für maximale Qualität

Wir kennen die Gewerbetreibenden und Freiberufler in Deutschland. 90% der Unternehmen haben weniger als 20 Mitarbeiter. Deshalb sind hier die Personendaten der Inhaber ganz entscheidend. Wir kombinieren die Unternehmensdaten mit den Daten aus der SCHUFA-Personendatenbank (Datenbasis 67,7 Mio.). Insgesamt können wir so auf rund 1,002 Mrd. Einzeldaten zugreifen, wodurch der Bonitätsindex seine überdurchschnittlich hohe Prognosegüte erhält.

Die Kurzauskunft beinhaltet:

  • Stamm- und Identifikationsdaten wie z. B. Firmenname, Adresse und Rechtsformdaten
  • Kommunikationsdaten: Telefon, Fax, E-Mail und URL
  • Bonitätsinformationen: Bonitätsindex, Kreditlimit, Ausfallquote

Download Broschüre SCHUFA-Kurzauskunft

Der SCHUFA-B2B-RiskManagementIndex (RMI) betrachtet die Häufigkeit von Unternehmensereignissen wie Führungswechsel, Adressänderungen, Bilanzkorrekturen oder Fusionen innerhalb der letzten 36 Monate und vergleicht diese mit denen ähnlicher Unternehmen. Auffälligkeiten, die in der Vergangenheit liegen und bei einer klassischen Bonitätsanfrage keine Berücksichtigung finden würden, können somit in den Entscheidungsprozess aufgenommen werden.

Der RMI wird als Zweitindex zum Bonitätsindex ausgegeben. Damit bieten wir Ihnen eine erweiterte Entscheidungsgrundlage im Sinne einer ganzheitlichen Risikobetrachtung und Unterstützung bei der Erkennung von möglichen Bonitätsrisiken oder Betrugsmustern (bspw. Mantelbetrug).

Wir empfehlen Ihnen insbesondere in den aktuellen Krisenzeiten, nicht nur die angegebenen Risikoindizes zum Unternehmen im Blick zu haben, sondern auch die Positionierung des Unternehmens innerhalb seiner Branche zu berücksichtigen.

Dabei unterstützen wir Sie zusätzlich zu unserer gewohnten Bonitätsbewertung mit einem neu entwickelten Peergroup-Vergleich

  • Der Peergroup-Vergleich stellt Informationen zum Rang des Unternehmens in der jeweiligen Branche dar („gehört zu den besten x%“):

„Das Unternehmen gehört mit dieser Bewertung zu den besten 20% in der Branche 47.2 Einzelhandel mit Nahrungs- und Genussmitteln, Getränken und Tabakwaren (in Verkaufsräumen).“

Dies hat die folgenden Gründe:

  • In vergangenen Krisenzeiten haben wir durch umfangreiche Validierungsanalysen die Erkenntnis gewinnen können, dass unsere Scores trennscharf bleiben und – wenn auch auf einem anderen Risikoniveau - weiterhin sehr gut zwischen „guten“ und „schlechten“ Risiken unterscheiden.
  • Die Regierung hat umfangreiche Maßnahmen in der Umsetzung, um die Liquidität von Unternehmen gerade auch von der Krise besonders hart getroffenen Branchen zu sichern. Eine generelle Abwertung von ggf. besonders betroffenen Branchen halten wir daher für nicht angemessen.
  • Eine „Corona-freie“ Bewertung vermeidet zudem überlagernde Effekte mit Ihren eigenen Erwägungen / Anpassungen innerhalb Ihrer eigenen Risikomessmethoden. Eine doppelte und für Sie nicht nachvollziehbare Corona-Abstufung wird so vermieden.

Im Hinblick auf die aktuelle Lage überprüfen wir regelmäßig unsere Maßnahmen und Vorgehensweisen.

Sie liefern Ihre existierenden Stammdaten über Kunden, Interessenten, Lieferanten und sonstige Geschäftspartnern an uns (z.B. csv. oder Excel-Datei). Wir „matchen“ diese mit unserer Datenbank und reichern Ihre Daten mit unseren aktuellen Informationen an. Sie erhalten von uns schnell und einfach Ihre Daten mit unseren Ergänzungen zurück und können die zusätzlichen Informationen nutzen. Selbstverständlich erhalten Sie von uns eine genaue Beschreibung des von Ihnen zu liefernden Dateiformats.

Zur Verdeutlichung können Sie sich hier eine Beispieldatei mit den durch uns angereicherten Daten downloaden.

CSV zum Download

Günstige Konditionen* für Mandanten der Hansekontor

  • Die Aktion läuft bis zum 31. Dezember 2020
  • Die Vergütung pro Datensatz beträgt 3,00 € inkl. maschinellem Datenmatching
  • Die Vergütung pro manuellem Datenmatching beträgt zusätzlich 0,75€ pro Datensatz
  • Der Mindestumsatz beträgt 1000,00€

Die Preise und der Mindestumsatz gelten zzgl. USt.

*Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns noch heute. Wir melden uns umgehend bei Ihnen, wunschgemäß per Email oder Anruf.