Betrugsprävention im E-Commerce - aktuelle Studie der IFH Köln im Auftrag der SCHUFA

Das Geschäftsleben spielt sich zunehmend online ab: Die Verlagerung der Prozesse in die digitale Welt bietet viele Vorteile – ob beim Shopping, bei Transaktionen oder Services. Die erfreulich steigenden Absatzzahlen werden jedoch durch einzunehmendes Problem getrübt: Betrug nimmt gerade im Online-Geschäft zu, die Methoden entwickeln sich fortlaufend weiter – der Umsatzverlust im Online Geschäft liegt geschätzt bei durchschnittlich zwei Prozent und geht damit insgesamt in die Milliarden.

Über die Studie

Die Studie „Fraud Prevention im E-Commerce“ des IFH KÖLN in Zusammenarbeit mit der SCHUFA Holding AG basiert auf 25 Interviews mit Expertinnen und Experten aus den TOP 100 Unternehmen im E-Commerce sowie einem zusätzlichen digitalen Roundtable, der am 29.10.2020 durchgeführt wurde. Weiter wurde eine internetrepräsentative Befragung von 1.000 Konsumentinnen und Konsumenten hinsichtlich ihrer Betrugserfahrungen durchgeführt. Die ECC-Payment-Studien Vol. 22-24 der IFH-Tochtermarke ECC KÖLN wurden ebenfalls herangezogen.

Download der kompletten Studie "Betrugsprävention im E-Commerce"

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

* Pflichtfeld

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Voraussetzung für den Erhalt der Studie ist Ihre Zustimmung zum Bezug des Newsletter der SCHUFA per E-Mail.
 

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Ich kann jede Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Ich habe den Datenschutzhinweis zur Kenntnis genommen. Den Datenschutzhinweis finden Sie am Ende der Seite oder unter www.schufa.de/datenschutz/
 

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Unabhängig davon können Sie der Erstellung eines personenbezogenen Nutzungsprofiles jederzeit widersprechen und damit die Löschung Ihrer Nutzungsdaten veranlassen. Dazu stehen in jeder Ausgabe unseres Newsletters entsprechende Links zur Verfügung. Wir geben Ihre Daten ohne Ihr Einverständnis nicht an Dritte weiter.