Ihr Ansprechpartner

Dr. Kai-Friedrich Donau
Teamleiter CSR
csr@schufa.de

Fest verankert: gesellschaftliches Engagement

Seit vielen Jahren hat gesellschaftliches Engagement einen festen Platz bei der SCHUFA. Angelehnt an unser Kerngeschäft, stehen bundesweite Projekte zur Finanzbildung im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. An unseren Standorten setzen wir uns außerdem für das Gemeinwohl in der Region ein.

Informieren und aktivieren: Finanzbildung.

Datensicherheit und Finanzkompetenz sind Themen, die heute jeden betreffen. Die SCHUFA trägt dazu bei, dass junge Menschen genau das lernen: sorgsam mit Geld und Daten umzugehen.

Mit unserer Bildungsinitiative „WirtschaftsWerkstatt“ konnten wir seit 2013 rund 9,1 Millionen Jugendliche und junge Erwachsene erreichen. Indem wir Informationen zu Wirtschafts- und Finanzthemen, interaktive Übungen und weitere Tools bereitstellen, stärken wir das Bewusstsein für Kredite, Verträge, Konsum und Datenschutz.

Auf dem WirtschaftsWerkstatt-Portal www.wirtschaftswerkstatt.de werden Begriffe, Sachverhalte und Prozesse aus der Geld- und Finanzwelt in verständlichen Worten erklärt: Mit zahlreichen Aktionen und Wettbewerben rund um das Thema Finanzen lädt die WirtschaftsWerkstatt zum Mitmachen ein. Das Konzept setzt dabei auf größtmögliche Abwechslung und setzt vom Online-Quiz über den YouTube-Clip bis zum Instagram-Wettbewerb alle Kanäle und Formate ein, die junge Menschen bevorzugt nutzen. Mit dem eigens entwickelten „W2 Finanz-ABC“ liefern wir einen spielerischen Ansatz, der das Thema einfach zugänglich macht – nicht nur für Menschen mit Förderbedarfhttps://www.wirtschaftswerkstatt.de/Content/510/Initiative/Finanz-ABC.html

Zusätzlich geben wir Pädagogen in unserem Programm „SCHUFA macht Schule“ ein umfangreiches und kostenloses Angebot an Unterrichtsmaterialien zu Finanzthemen an die Hand www.schufamachtschule.de.

Für die interessierte Öffentlichkeit bereiten wir Fakten und Trends zur privaten Kreditaufnahme, zum Konsumverhalten und zur Finanzkultur im SCHUFA-Kredit-Kompass Publikationen & Downloads auf. Auf der Website www.scoring-wissen.de erläutern wir Wissenswertes rund um Scoring-Verfahren.

Austauschen und vernetzen: CSR Regio.Net Wiesbaden

Die SCHUFA engagiert sich mit weiteren regionalen Unternehmen im CSR Regio.Net Wiesbadenwww.wiesbaden.de/csr. Die Unternehmen setzen sich gemeinsam damit auseinander, gesellschaftliche Aspekte systematischer in alle Bereiche der Unternehmenstätigkeit zu integrieren. Mit diesem Engagement für ihre Beschäftigten, die Umwelt und das Gemeinwesen stehen die Unternehmen von CSR Regio.Net Wiesbaden ein für eine verantwortlichere Unternehmensführung in der Region. Gesellschaftliches Engagement wird so zu einer gezielten Investition in die eigene Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Gesellschaft.

Logo des CSR Regio Net Wiesbaden

Das CSR Regio.Net Wiesbaden ist ein Projekt von UPJ e.V. in Kooperation mit und gefördert durch die Landeshauptstadt Wiesbaden. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Wiesbaden unterstützt die Umsetzung als strategischer Partner.

Anpacken und helfen: Corporate Volunteering

Das gesellschaftliche Engagement der SCHUFA drückt sich auch im ehrenamtlichen Einsatz unserer Mitarbeiter aus. Einmal im Jahr packen sie als Vertreter der SCHUFA bei der Aktionswoche „Wiesbaden engagiert“ mit an und bringen sich in gemeinnützige Projekte vor Ort ein. 2019 veranstalteten wir Corporate Volunteering Aktivitäten an fünf Standorten mit insgesamt 58 Teilnehmern. 2017 und 2019 verlieh die SCHUFA den Corporate Volunteering Award. Hierbei sind alle Mitarbeiter eingeladen, gemeinnützige Projekte vorzustellen, für die sie sich in ihrer Freizeit engagieren. 2019 wurden sechs Projekte prämiert und mit jeweils 1.000 Euro unterstützt.

Unterstützen und begleiten: Bildungswegbereiter

Bildung ist der Schlüssel zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Als „WiesPate“ engagiert sich die SCHUFA regional für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund. In der Initiative der Stadt Wiesbaden erhalten sie speziellen Förderunterricht, den die Paten-Unternehmen finanzieren – ergänzt durch gemeinsame Aktivitäten der Kinder mit „ihrem“ Patenunternehmen www.wiespaten.de.

Fördern und entdecken: Kunstsammlung

Unsere unternehmenseigene Kunstsammlung „Farbraumwelten“ öffnen wir regelmäßig für die Öffentlichkeit und fördern durch Unterstützung von Initiativen wie „Schüler entdecken zeitgenössische Kunst“ das Interesse an moderner Kunst www.schufa.de/kunst.

Aufbauen und vorantreiben: Entwicklungsarbeit

Private Banken in Entwicklungs- und Schwellenländern betreiben ihr Kreditgeschäft überwiegend mit Unternehmen, da keine Bonitätsinformationen zu privaten Kreditnehmern vorliegen. In Kooperation mit der GIZ stehen wir deshalb Organisationen in der Entwicklungshilfe, nationalen Banken und Regierungen beim Aufbau eines funktionierenden Auskunfteiensystems beratend zur Seite. Denn Auskunfteien unterstützen die Kreditvergabe an private Personen und kleine Händler – und mit der Vergabe günstiger Kleinkredite können Landwirtschaft und Handel angekurbelt werden.