Hamburger

COMPLIANCE-VORGABEN EINHALTEN.

CODE OF CONDUCT ERFÜLLEN.

Digital Regel-Kugel

Dürfen Sie mit diesem Kunden Geschäfte machen und wollen Sie es überhaupt?

Compliance-Prozesse, ob nun gesetzlich vorgeschrieben oder selbst auferlegt, sind kosten- und zeitintensiv. Zudem ändern sich die Regulations-Parameter laufend. Um Prozesse rechtskonform zu automatisieren, brauchen Sie einen Partner, der Ihre Branche versteht und die aktuellen Anforderungen kennt.

GEHÖREN SIE DER GRUPPE GESETZLICH VERPFLICHTETER

NACH DEM GELDWÄSCHEGESETZ AN?

Was müssen Firmeninhaber beachten?

Besonders für exportierende und internationale Konzerne sowie KMU werden die Compliance-Anforderungen und die daraus resultierenden Maßnahmen strenger, komplizierter und schärfer geprüft. Denn die Prävention von Terrorismusfinanzierung und Geldwäsche wird zunehmend wichtiger.

IHRE HERAUSFORDERUNGEN

BEIM THEMA COMPLIANCE.

Automatisierter Abgleich mit aktuellen PEP- und Sanktionslisten.

Prüfen Sie alle zu ermittelnden Personen in einer Unternehmensverflechtung inklusive der wirtschaftlich Berechtigten gegen internationale PEP- und Sanktionslisten sowie Watch- und Blacklists.

GwG-Pflichten rechtskonform erfüllen.

Identifizieren Sie Ihre (Neu-)Kunden vollständig digital, rechts- und verfahrenskonform, so kosteneffizient wie möglich – und trotzdem absolut kundenfreundlich ohne Medienbruch.

Kunden-Monitoring gemäß regulatorischen Anforderungen.

Bewerten Sie die Risikolage Ihrer Bestandskunden regelmäßig mit den jährlich aktiv zur Verfügung gestellten Informationen der SCHUFA.

Ermittlung des wirtschaftlich Berechtigten mittels Transparenzregister.

Durch eine eigene Schnittstelle zum Transparenzregister können Sie unter anderem den wirtschaftlich Berechtigten ermitteln. Als Teilmodul der KYC-Plattform oder als API zur Einbindung in bestehende Prozesse.

WISSENSWERTES RUND UM KYC

UND GELDWÄSCHEPRÄVENTION.

Der Blog von ClariLab

Halten Sie sich auf dem Laufenden und lesen Sie Interessantes über KYC und Geldwäscheprävention.

Vorsicht vor Sanktionsfallen! Was Unternehmen jetzt tun müssen!

Es ist jetzt wichtig schnell, gründlich und kontinuierlich die neuen Compliance-Vorgaben einzuhalten – unabhängig davon, ob Sie entsprechend dem Geldwäschegesetz (GwG) verpflichtet sind oder nicht.

Wie?

Mit der KYCnow-Plattform, einer Lösung unserer Tochter ClariLab. Wir unterstützen Sie ad hoc, ohne großen technischen Aufwand und wirkungsvoll bei der Umsetzung der aktuellen Compliance-Anforderungen.

In einem kostenlosen Webinar mit den Experten Tobias Eiss, Andreas Dumbeck und Tobias Weber erhalten Sie konkrete Einblicke warum KYCnow jetzt wichtiger denn je ist und wie Sie die neuen Herausforderungen trotz der kritischen Lage simple, online und vor allem rechtskonform meistern.

Wirtschaftssanktionen gegen Russland

verschärfen Compliance-Anforderungen.

Sanktionen gestempelt auf weißem Papier

Seit dem 23.02. sind neue EU-Sanktionen gegen Russland in Kraft. Insbesondere die Maßnahmen für den Finanzsektor haben Auswirkungen auch auf andere Branchen und stellen die Import- und Exportgeschäfte unter neue Bedingungen.

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Wir freuen uns auf Sie!

Vertrieb Digital Sales

Kormoranweg 5
65201 Wiesbaden
digital-sales@schufa.de
Tel.: +49 611 9278-3000
Mo. - Do. 08 - 17 Uhr
Fr. 08 - 16 Uhr